Wissen schafft Heilung.

Orthopädie Klinikum rechts der Isar Technische Universität München

 

Klinik und Poliklinik für
Orthopädie und Sportorthopädie

 

Direktor

Univ.-Prof. Dr. med.
Rüdiger von Eisenhart-Rothe

 

Kliniksekretariat:

Tel: 089 / 41 40 - 22 71
Fax: 089 / 41 40 - 48 49
E-Mail: ortho(at)mri.tum.de

 

Terminvereinbarungen:

Privatambulanz
089 / 41 40 - 22 73
E-Mail: ortho-privatambulanz(at)mri.tum.de

Poliklinik / Ambulanz
089 / 41 40 - 22 76
E-Mail: ortho-ambulanz(at)mri.tum.de

 

Ihr stationärer Aufenthalt

Ihr stationärer Aufenthalt

Sie müssen sich einer Operation mit stationärem Aufenthalt unterziehen? Hier haben wir für Sie alle notwendigen Informationen zusammengestellt.

 

Der Vorbereitungstag für Ihre Operation

Der Vorbereitungstag findet in der Regel einen bis vier Tage vor der geplanten Operation statt. An diesem Tag melden Sie sich bitte zuerst in der Patientenaufnahme im Erdgeschoss (in der Nähe des Haupteingangs) an.

Bitte bringen Sie hierfür folgende Unterlagen mit:

  • Einweisungsschein für das Krankenhaus (vom Haus- oder Facharzt)
  • Versichertenkarte, Klinik-Card
  • Personalausweis

Im Anschluss melden Sie sich auf der Ihnen genannten orthopädischen Station [U1a (2/7) oder U1b (2/9)] beim Pflegepersonal.

Der Ablauf des Aufnahmetags:

  • Aufklärungsgespräch über die Operation und Vorbereitung durch unseren Aufnahmearzt
  • Aufklärungsgespräch über die Narkoseart durch die Anästhesie (Prämedikationsambulanz)
  • Aufnahmegespräch mit dem Pflegepersonal Ihrer Station
  • bei Bedarf weiterführende Untersuchungen wie EKG, Röntgen, MRT, CT oder konsiliarische Vorstellungen in anderen Fachabteilungen

Bitte bringen Sie alle bereits vorhandenen Unterlagen mit wie z.B.:

  • bildgebende Diagnostik: Röntgenbilder, Kernspintomographie (MRT), Computertomographie (CT)
  • schriftliche Befunde: z.B. Langzeit-EKG, Herz-Echo, Krankenhaus-Entlassberichte, OP-Berichte, Neurologie-Befunde
  • Medikamentenliste
  • Allergiepass, Prothesenpass

 

Der Tag Ihrer Operation

Wenn nicht anders mit Ihnen vereinbart melden Sie sich bitte am Tag Ihrer Operation um 7 Uhr nüchtern auf Station. Dort wird Ihnen Ihr Zimmer zugewiesen sowie die OP Bekleidung ausgehändigt.

Bitte vergessen Sie für den Aufenthalt nicht folgende Dinge mitzubringen:

  • persönliche Toilettengegenstände
  • Nachtwäsche
  • bequeme Kleidung
  • feste (Turn-)Schuhe
  • ggf. Ihre Unterarm-Gehstützen und/oder Orthesen (falls vorhanden)
  • ggf. Kleidung für Ihre Anschlussheilbehandlung
  • da unsere Zimmer über keine Safes verfügen, bitten wir Sie, Ihren Schmuck, größere Mengen Bargeld oder Scheck- und Kreditkarten nicht mit in die Klinik zu bringen

Nach der Operation werden Sie entweder in Ihr Zimmer gebracht, oder im Falle eines größeren Eingriffes in unseren postoperativen Wachraum.

 

Unsere Stationen

Auf unseren Stationen U1a (2/7) und U1b (2/9) stehen Ihnen moderne Ein-, Zwei- und Mehrbettzimmer zur Verfügung.

Während Ihres Aufenthaltes werden täglich Visiten durch Ihr behandelndes Ärzteteam durchgeführt. Die Frühvisite findet um 7 Uhr morgens statt und wird zusätzlich durch unsere Physiotherapeuten und das Pflegepersonal begleitet. Dadurch ist eine exakte Absprache zwischen allen an der Genesung beteiligten Personen gewährleistet, zur optimalen Unterstützung Ihres Heilungsverlaufes.

Die Nachmittagsvisite findet meist gegen 15 Uhr statt.

 

Ihre Entlassung / Weiterbehandlung

Bei der Entlassung aus der stationären Behandlung erhalten Sie eine Mappe mit allen notwendigen Informationen (z.B: Arztbrief, Röntgenbilder…) für Sie, Ihren Hausarzt und Ihren weiterbehandelnden Physiotherapeuten. In regelmäßigen Abständen kommen Sie zu uns in die Sprechstunde damit wir Kontrollen über den Heilungsverlauf durchführen können, um möglichst zeitnah die weiteren Maßnahmen und Vorgehensweisen mit Ihnen zu besprechen.

 

Anschlussheilbehandlung (AHB)

Nach bestimmten Operationen wird im Anschluss die Durchführung einer AHB empfohlen, die entweder von Ihrer Krankenkasse oder Ihrem Rentenversicherungsträger bezahlt wird. Dies wird Ihnen bereits bei der OP-Termin Vergabe mitgeteilt. Telefonieren Sie bitte im Vorfeld mit unserer Sozialberatung. Nach der Operation werden wir in Zusammenarbeit mit dem Sozialdienst alle notwendigen Formalitäten für Sie in die Wege leiten. In der Regel werden Sie am Entlasstag im Laufe des Vormittags abgeholt und in die jeweilige Rehaklinik gebracht.

 


Ihr Kontakt

Für sämtliche Fragen, Informationen und zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen per Telefon oder E-Mail gerne zur Verfügung.

 


Impressum

Datenschutz